Sonntag, 8. November 2015

Visitation des Weihbischofs Boom im Kindergarten Heilig Geist

Der Weihbischof Boom hat im Rahmen einer Visitation unsere Einrichtung besucht.

Weihbischof Boom im Kindergarten Würzburg

Weihbischof betrachtet Fotos der Kinder
"Willkommen" in verschiedenen Sprachen


„Wir machen hier eine ganz wichtige Arbeit für eine neue Gesellschaft.“ Das hat Weihbischof Ulrich Boom nach einem Besuch der Gemeinschaftsunterkunft Würzburg am Samstag, 7. November, betont. Im Rahmen der Visitation des Dekanats Würzburg-Stadt sprach er zudem mit haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern in der Flüchtlingsbetreuung. Diesen dankte er ausdrücklich für ihre Arbeit: „Sie tragen mit ihrem Engagement ein wenig dazu bei, dass Gott das Unmögliche möglich macht.“
Marianne Schäffner hat  von ihrem Engagement als „Vorleseoma“ im Kindergarten Heilig Geist berichtet. „Man bekommt erstaunlicherweise sehr schnell Kontakt zu den Flüchtlingskindern“, sagte sie. „Wenn die Kinder noch kein Deutsch können, schauen wir zusammen Bilder an und ich spreche ihnen die Wörter vor. Das Wort ,Vorleseoma‘ kennen sie gleich.“
Derzeit besuchten 17 Kinder aus der Gemeinschaftsunterkunft den Kindergarten, erklärte Leiterin Katja Romberg. Im Eingangsbereich werden die Kinder auf einem Plakat in vielen verschiedenen Sprachen begrüßt. Auf ganzen Fotowänden können auch jene Eltern, die kein Deutsch sprechen, sehen, was ihre Kinder im Kindergarten machen."
Den ganzen Artikel finden sie auf unserer Presseseite.